Sie befinden sich hier:    Startseite   →   Presse   →   Adventskalender hilft Sehbehinderten
Seiteninhalt - Startpunkt für Screenreader

Folgender Artikel erschien am 17.11.2015 im Muehlakcer Tagblatt

Mühlacker Tagblatt | 17. November 2015


Adventskalender hilft Sehbehinderten

Lions-Club Mühlacker verzeichnet über 1400 Vorbestellungen - Buch-Elser, Dürrmenzbäcker und Herz-Apotheke als Verkaufsstellen

Kaum ist der Verkauf der diesjährigen Adventskalender gestartet, machen der Lions-Club und Mühlackers Gewerbeverein (GHV) darauf aufmerksam, dass sie bereits Vorbestellungen für den Nächstjährigen annehmen. Was als Scherz am Rande der offiziellen Vorstellung zu verstehen ist, macht dennoch eines deutlich: Das Projekt soll weiterhin fortgesetzt werden.

VON RAMONA DEEG

 Vetreter der Aktion mit Vetretern der ABSH. Adventskalender in der Hand haltend

Mit dem Erlös des Lions-Club-Adventskalenders soll Sehbehinderten geholfen werden.

MÜHLACKER. Doch bis der Adventskalender in die dritte Runde geht, steht noch das Türchenöffnen 2015 bevor. „Man kann fast nur gewinnen“, wirbt Lions-Präsident Michael Däbritz beim Pressegespräch. Insgesamt werde der Verein dank seiner zahlreichen Sponsoren Gewinne im Wert von 11 700 Euro ausschütten. „Dafür möchten wir allen Sponsoren Dankeschön sagen“, so Däbritz. Insbesondere hob er den GHV-Vorsitzenden Hans-Dieter Slobodkin hervor. Dieser habe im Gewerbeverein die Werbetrommei gerührt und fungiere mit seiner Bäckerei in Dürrmenz darüber hinaus als Verkaufsstelle. Dort könne man ebenso Adventskalender erwerben wie in der Herz-Apotheke und bei Buch-Elser. Ein Kalender, der bei Elser Druck hergestellt wurde, kostet fünf Euro. Mit dem Erlös möchte sich der Lions-Club Mühlacker für blinde und sehbehinderte Menschen einsetzen. Im Gespräch mit Harald Frase von der Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenhilfe, Regionalgruppe Baden (ABSH), wurden die ursprünglichen Pläne leicht verändert. Statt der angedachten Signalträger an Ampeln, deren Anschaffung unter anderem sehr kostenintensiv gewesen wäre, soll ein auf den Boden aufklebbares Blindenleitsystem verwirklicht werden. „Das bringt uns besser ans Ziel als Ampel-Anlagen, die vandalismusanfällig sind und viel gewartet werden müssen“, so Frase, der mit seinem Wissen beim Lions-Club auf offene Türen stößt.

Gleichwohl macht Michael Däbritz klar: „Wir können mit unserem Engagement auch nur Signale setzen.“ Er hofft, dass die Stadtverwaltung den Vorstoß als Ansporn sieht und das Projekt fortführt. Renate Maier aus Mühlacker, die ebenfalls

vom Leitsystem profitieren wird, kennt noch eine andere Schwachstelle in Mühlacker: die Ampeln an der B 10 bei der Goethestraße. Oft sei sie schon auf dem Rathaus gewesen, um zu melden, dass die Vorrichtungen für Sehbehinderte nicht funktionieren würden. Auch an der Drehscheibe sei es fast unmöglich, alleine auf die andere Straßenseite zu kommen. Renate Maier war es auch, die den Kontakt zwischen Däbritz und dem Karlsruher Fachmann Frase hergestellt hatte. Menschen wie ihr möchte der Lions-Club durch die diesjährige Adventskalenderaktion das Leben zumindest ein kleines bisschen erleichtern.

Kurz vor Jahresende gibt es außerdem noch eine Lions-Premiere: Erstmals stehen die Ehrenamtlichen aus Mühlacker gemeinsam mit ihrem Partnerverein aus Saverne im Elsass fünf Tage gemeinsam auf dem Mühlacker Weihnachtsmarkt auf dem Kelterplatz und bieten Spezialitäten - von Maultaschen über Christstollen bis hin zu Eau de vie und Punsch - an. Mit dem Stand auf dem Kelterplatz verabscliiedet sich der Lions-Club Mühlacker bereits vom Marktcafe, das die Ehrenamtlichen bisher während des Kunsthandwerkermarkts im Kleinen Saal des Mühlehofs ausgerichtet haben.

• Die Gewinnzahlen der Adventskalender-Gewinne werden wie im vergangenen Jahr täglich im Mühlacker Tagblatt, dem Medienpartner des Lions-Club Mühlacker, und im Internet unter www.muehlacker-tagblatt.de sowie direkt beim Lions-Club Mühlacker unter www.lions-muehlacker.de bekanntgegeben.


Info

Ein zweites Spendenziel

Der Lions-Club Mühlacker möchte über den bloßen Verkauf hinaus dieses Jahr mit der Kalender-Aktion noch mehr Spenden generieren und setzt daher erstmals auf eine OnlineCrowdfounding-Aktion. Durch das Abscannen eines QR-Codes auf den Adventskalendern kommt man zunächst auf die Webseite des Lions-Club Mühlacker. Dort wird zum einen die jeweilige Gewinnnummer angezeigt, zum anderen hat man die Möglichkeit, über die Plattform betterplace.org für sogenannte PAUL-Geräte zu spenden. PAUL steht für „Portable Aqua Unit for Lifesaving“ und ermöglicht Menschen in abgelegenen Orten oder Krisengebieten, selbstständig Wasserfiltern zu können. Durch Piktogramme ist PAUL auch für Laien und Analphabeten bedienbar. (ram)

 
 
   Facebook
Letzte Aktualisierung 21. Apr 2017  |   © 2017 Allgemeine Blinden und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH e.V.)  |  Kontakt  |   Impressum   |  Datenschutzerkläung  |  Design Ruf-Dienst
Letzte Aktualisierung 21. Apr 2017  |   © 2017 Allgemeine Blinden und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH e.V.)   |   Design Ruf-Dienst