Sie befinden sich hier:    Startseite   →   Presse   →   Ich sehe schlecht, ich traue mich nicht mehr aus dem Haus
Seiteninhalt - Startpunkt für Screenreader

Pressemitteilung | 16.05.2013


Ich sehe schlecht, ich traue mich nicht mehr aus dem Haus

Einladung nicht nur für blinde und sehbehinderte Menschen zur „Landesgartenschau mit allen Sinnen“ am 06. Juni 2013 ab 10 Uhr in Sigmaringen
Hilfsmittelausstellung, Fachvorträge, Information, Beratung, Führungen

Logo des ABSH e.V.

Mehr als 90 Prozent unserer ununterbrochenen Eindrücke unserer Umgebung nehmen wir über das Sehorgan wahr. In einer immer visueller werdenden Welt ist es zudem zunehmend schwer, sich noch zurechtzufinden, wenn plötzlich Seheinschränkungen auftreten. Dann muss man lernen, sich auf seine anderen vier Sinne buchstäblich zu besinnen.

Dass dies durchaus möglich ist, will die Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH e.V.) in Zusammenarbeit mit der DAK Gesundheit auf einem Informations- und Aktionstag auf der Landesgartenschau in Sigmaringen am 06. Juni 2013 zeigen. Gerade die Umgebung der Veranstaltung, nämlich mit blühenden Gärten und leuchtenden Farben, ist eigentlich in erster Hinsicht ein Genuss für die Augen. Aber auch mit Riechen, Tasten, Schmecken und Hören kann man lernen, sich nicht nur auf einer Gartenschau sondern überhaupt im alltäglichen Leben zurechtzufinden und weiterhin selbständig und selbstbestimmt zu leben und das tun, was man tun möchte. Viele können sich das überhaupt nicht vorstellen, isolieren sich doch Menschen mit Seheinschränkung und ziehen sich sozial weitesgehend zurück. Dass es auch anders geht, zeigt diese Veranstaltung für betroffene Menschen und möchte zugleich Angehörige und die Bevölkerung auf die Situation von Menschen mit Seheinschränkung aufmerksam machen.

Gezeigt werden an diesem spannenden Tag - übrigens dem Tag der Menschen mit Sehbehinderung - die verschiedensten und aktuellsten technischen Hilfsmittel der renomierten Firmen CMR Niediek aus Kernen-Rommelshausen, HEDO Rehatechnik aus Feldkirchen bei München und Papenmeier aus Schwerte. Die Firmen sind mit ihren Produkten genauso auf der Veranstaltung präsent, wie die Firma Optik Stöhr + Oster aus Riedlingen in Person von Herrn Oster, der hilfreiche optische Hilfsmittel zeigen wird. All diesen Ausstellern gemeinsam ist, dass deren Produkte Menschen mit Seheinschränkungen jeglicher Art in Alltag und Beruf so unterstützen, dass eine Teilhabe trotz Seheinschränkung wieder möglich ist. Hier kann man sich den ganzen Tag informieren und darüber beraten lassen, welches Hilfsmittel für welchen Zweck sinnvoll und geeignet ist.

Seheinschränkungen können vielerlei Ursachen haben. Eine davon ist sicherlich Diabetes. So hat die Veranstaltung auch das Ziel die Besucher über diese Volkskrankheit aufzuklären. Die DAK Gesundheit wird in Kooperation mit der DAK-Fachklinik „Haus Schwaben“ aus Bad Mergentheim hier wichtige Aufklärungsarbeit leisten. Der Leitende Arzt der Klinik, Dr. Peter Neumann, wird ebenso in Form eines Referates über Ursachen und Folgen von Diabetes informieren wie die Diabetesberaterin der Klinik, Frau Christine Schramm, welche über die richtige Ernährung berichten wird. Außerdem können sich die Besucher jeweils im Anschluss an die um 13:30 Uhr und 15:30 Uhr stattfindenen Referate ihren Blutzucker bestimmen und sich im persönlichen Gespräch mit den Fachleuten beraten lassen. Die Fachklinik hat für die Veranstaltung folgende Pressemitteilung herausgegeben:

„Zuckerkrankheit erscheint vielen Menschen als ein gravierendes Problem mit einschneidenden Auswirkungen auf die Lebensqaulität. Betrifft der Diabetes Typ 1 mit notwendiger Insulintherapie meist jüngere Menschen und ist eher eine selten auftretende Erkrankung, so ist der Typ 2 Diabetes dagegen wesentlich weiter verbreitet und wirkt sich auf Menschen jeden Lebensalters aus. In Vorträgen während der Landesgartenschau in Sigmaringen informieren der leitende Arzt der Fachklinik "Haus Schwaben" der DAK-Gesundheit in Bad Mergentheim über Ursachen und Behandlungsweise beider Diabetesformen, sowie die Diabetesberaterin Frau Christine Schramm über die diabetesgerechte Ernährung. Diese unterscheidet sich im Hinblick auf die Zusammensetzung und den Geschmack nicht wesentlich von einer gesunden und ausgewogenen Mischkost, wie sie auch nicht erkrankten Menschen empfohlen wird. Angesprochen werden die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), die eine unkomplizierte Ernährungsweise in diesem Sinne gut möglich machen. Nach den Vorträgen, in und nach denen auch Gelegenheit zu Fragen und zum Gespräch mit den Vortragenden besteht, wird die Möglichkeit zur persönlichen Blutzuckerbestimmung gegeben.”

Ein Highlight des Aktionsages ist sicherlich einmal zu erleben wie es ist, sich selbständig zurechtzufinden wenn man nichts mehr sehen kann. Die Orientierungs- und Mobilitätstrainerin Jette Krause aus Oberteuringen wird in mehreren Führungen über das Gelände der Landesgartenschau demonstrieren, dass es neben dem Sehen auch noch andere Sinne gibt, die die Orientierung ermöglichen und nicht nur blinde oder sehbehinderte Menschen sicher durch die Gartenschau führen, sondern auch Menschen ohne Seheinschränkung, die mit Dunkelbrille versehen einmal diese Erfahrung machen können.

Veranstalter dieses Aktionstags ist die ABSH e.V, die am Veranstaltungstag ebenfalls präsent sein wird und interessierte Menschen zu allen Themen rund um das Sehen berät und informiert. Die Fachleute der ABSH e. V. beraten Sie zum Schwerbehindertenrecht und Nachteilsausgleich genauso wie zur richtigen Hilfsmittelversorgung, beruflichen Rehabilitation oder gesellschaftlichen Teillhabe.
Ebenfalls mit dabei sein wird die Firma Quikstep, die fachkundig über die berufliche Eingliederung von Menschen mit Behinderung beraten wird.

Als weiterer Höhepunkt wird Herr Armbruster in Kooperation mit der Firma Stöhr + Oster ein vollkommen neuartiges Bildschirmlesegerät vorstellen.
Und damit sich der Besuch auch noch weiter lohnt, verlost die DAK Gesundheit unter allen Interessierten lukrative Preise.

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 06. Juni 2013 in der Zeit von 10-17 Uhr auf der Sparkassen-Bühne der Landesgartenschau in Sigmaringen.
Trauen Sie sich – Wir freuen uns auf Ihen Besuch!

Hier nochmals kurz und knapp das Programm des Tages:
06. 06.2013, 10-17 Uhr, Spaarkasse-Bühne auf der Landesgartenschau in Sigmaringen
ganztags: Hilfsmittelausstellung mit Beratung der Firmen CMR, HEDO, Papenmeier und Stöhr + Oster
11:00 Uhr:    Führung durch das LGS-Gelände
11:30 Uhr: Vorstellung eines neuartigen Beildschirmlesegerätes (Hr. Armbruster)
13:00 Uhr: Führung durch das LGS-Gelände
13:30 Uhr: Vortrag Dr. Neumann – Ursachen, Folgen und Behandlung der Diabetes
15:00 Uhr: Führung durch das LGS-Gelände
15:30 Uhr: Vortrrag Christine Schramm – Richtige Ernährung

Ganztags:
Information und Beratung durch die ABSH e.V., die DAK Gesundheit, die Firma Quikstep
16:30 Uhr: Bekanntgabe der Gewinner der Verlosung

Ihre Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH e.V.), Böllatweg 12, 72359 Dotternhausen, Telefon: 07427/4660375, E-Mail: buero(at)abs-hilfe.de , Internet: www.abs-hilfe.de

 
 
   Facebook
Letzte Aktualisierung 13. Okt 2017  |   © 2017 Allgemeine Blinden und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH e.V.)  |  Kontakt  |   Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  Design Ruf-Dienst
Letzte Aktualisierung 13. Okt 2017  |   © 2017 Allgemeine Blinden und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH e.V.)   |   Design Ruf-Dienst